F.M. Alexander

F.M. Alexander

Frederick Matthias Alexander (1869 – 1955) entdeckte den tiefgreifenden Einfluss, den das Verhältnis von Kopf, Hals und Rücken auf den Gebrauch des Selbst ausübt. Darauf basierend begann er im Australien der frühen 1890er Jahre eine Technik zu entwickeln, durch die wir uns dieses Einflusses bewusst werden und unseren Selbstgebrauch kontinuierlich verbessern können.  

1894 begann F.M. Alexander zunächst noch in Australien mit dem Unterrichten seiner Technik und zog dann, aufgrund nachdrücklicher Empfehlung führender Ärzte in Melbourne, 1904 nach London. Dort unterrichtete von da an, unterbrochen von einigen Aufenthalten in den USA während der beiden Weltkriege, bis zwei Wochen vor seinem Tod 1955. 1931 gründete er, wiederum nahegelegt durch Ärzte im Freundes- und Schülerkreis, eine Ausbildungsklasse, in welcher er begann Lehrer auszubilden. Heute gibt es weltweit mehr als 5000 Lehrer in über 40 Ländern.

F.M. Alexander beschreibt seine Technik in vier Büchern:

Man's supreme Inheritance 
Constructive Consious Control of the Individual 
The Use of the Self
The Universal Constant in Living

© erich strebel   -   2014